StartseiteKontakt & AnfahrtAn-/AbmeldenImpressumDatenschutz
BZG auf YoutubeBZG auf Facebook
22.09.2014

Examen 11/14 S

Große Freude über die bestandene Abschlussprüfung bei 22 BZG-Absolventinnen und -Absolventen und Kursleiter Bernhard Pfeifer (ganz rechts) Foto: BZG

Große Freude über die bestandene Abschlussprüfung bei 22 BZG-Absolventinnen und -Absolventen und Kursleiter Bernhard Pfeifer (ganz rechts) Foto: BZG

PRESSEMITTEILUNG

18. September 2014

„Wir sind examiniert!“

22 Absolventinnen und Absolventen der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH feierten ihr bestandenes Examen in Gesundheits- und Krankenpflege

Das Wetter war wieder wie bestellt: Im strahlenden Sonnenschein versammelten sich 22 frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pfleger am Dienstag, 16. September 2014, zum Gruppenfoto auf dem Rasen in unmittelbarer Nachbarschaft ihrer Schule, der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH (BZG) in Wiesloch. Anlass war der Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung, die am gleichen Tag mit der bestandenen Prüfung zuende gegangen war. Im Rahmen eines stimmungsvoll-mitreißenden Programms, gestaltet von jüngeren Auszubildenden und Lehrern der BZG, nahmen sie ihre Zeugnisse und die Glückwünsche der Schulleitung sowie der ausbildenden Kliniken der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (GRN) und des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden (PZN) entgegen. Acht von ihnen werden im Anschluss an ihre Ausbildung im PZN weiterbeschäftigt, vier in der GRN-Klinik Sinsheim, je zwei in den GRN-Kliniken Schwetzingen und Weinheim, eine in der GRN-Klinik Eberbach und eine weitere in der GRN-Klinik für Geriatrische Rehabilitation Weinheim.

Schulleiterin Andrea Senn-Lohr bedankte sich bei allen an der Ausbildung der neuen „Pflegepersönlichkeiten“ Beteiligten, von Kursleiter Bernhard Pfeifer und den anderen Dozentinnen und Dozenten der BZG über die Verantwortlichen in den Kliniken bis hin zu den Prüferinnen und Prüfern. Sie alle hatten, so Senn-Lohr, nach dem Motto „Fördern durch Fordern“ ihren Teil zum Erfolg der jungen Nachwuchs-Pflegekräfte beigetragen. Den Absolventinnen und Absolventen wünschte sie viel Freude im Arbeitsleben und Stolz auf einen Beruf, „der für unsere Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt“. GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger schloss sich ihr an, sprach aber auch denjenigen Mut zu, die dieses Mal die Prüfung nicht bestanden hatten und rief deren Kollegen auf, sie in der Vorbereitung auf den zweiten Versuch zu unterstützen. Er erinnerte mit einem Augenzwinkern an Florence Nightingale, Begründerin der modernen Krankenpflege, die ein bestandenes Examen für wenig aussagekräftig hielt, da aus ihrer Sicht Prüfungen nur ein Test des Erinnerungsvermögens waren und nichts über die Leistung einer Pflegerin oder eines Pflegers auf der Station aussagte.

Walter Reiß, Geschäftsführer der BZG, verwies darauf, dass zum Stichtag 16. September 236 Auszubildende die Ausbildungsgänge der Wieslocher Pflegefachschule erfolgreich absolviert hatten. Er hob unter anderem hervor, dass es die Gesundheits- und Krankenpflege verlange, die Bedürfnisse der Patienten in den Fokus zu stellen – aber dass es ein Beruf sei, der nicht nur herausfordert, sondern auch viel gibt. Kursleiter Bernhard Pfeifer und Praxisanleiterin Monika Polzius aus der GRN-Klinik Weinheim, die stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen der anderen Ausbildungshäuser sprach, wiesen darauf hin, wie wichtig es sei, neben aller Fürsorge für andere auch sich selbst zu „pflegen“. „Vergesst die Herzensangelegenheiten nicht“, appellierte Polzius an die jungen Pflegepersonen, wobei zu diesen durchaus auch die Arbeit gehören könne – aber eben nicht nur! Und Pfeifer wies darauf hin, dass nur, wer gut für sich selbst sorgt, auch adäquat für andere da sein kann. Nach all den ernsten Worten und guten Ratschlägen fasste Kurssprecher Max Baumann abschließend das Lebensgefühl der jungen BZG-Absolventinnen am Tag der bestandenen Prüfung launig in einem Satz zusammen: „2014: Wir sind Weltmeister – und wir sind examiniert!“

News und Termine

Termine 2018

Ansprechpartner

Andrea Senn-Lohr
Schulleiterin / Dipl.-Pflegepädagogin Telefon 06222 55-2800
andrea.senn-lohr@remove-this.bildungszentrum-gesundheit.de